Mein Konto
Login

Bremsflüssigkeitwechsel

Risikofaktor Bremsflüssigkeit

Bremsflüssigkeit verbraucht sich mit der Zeit: Sie nimmt Luftfeuchtigkeit auf, der Siedepunkt sinkt. Werden die Bremsen dann heiß, kocht die Bremsflüssigkeit. Luftblasen entstehen, es droht der Tritt ins Leere. Um diese Gefahr zu vermeiden, empfehlen anerkannte Prüforganisationen einen jährlichen Bremsflüssigkeitcheck. Besonders vor Reisen auf Strecken mit großem Gefälle oder vor Fahrten mit Anhänger und großer Zuladung sollten Autofahrer zur eigenen Sicherheit die Bremsflüssigkeit überprüfen lassen. Anlaufstellen mit kurzen Wartezeiten sind Fachmärkte wie Auto-Teile-Unger mit angeschlossener Meisterwerkstatt. Übrigens: Beim Fahren mit überalteter Bremsflüssigkeit kann bereits eine Vollbremsung auf der Autobahn der Auslöser für ein Bremsversagen sein.

Je älter die Bremsflüssigkeit, desto höher ihr Wassergehalt. Die Folge: reduzierte Bremsleistung bis hin zum Totalausfall. Zudem korrodiert die Bremsanlage von innen, was meist teuere Reparaturen nach sich zieht. Fachleute empfehlen deshalb einen jährlichen Check der Bremsflüssigkeit.