Detailinformationen
Der Alpin A4 von Michelin

Die nächste Stufe der Weiterentwicklung von Michelin ist der Alpin A4. Seine Überlegenheit bei Schnee und Eis macht sich durch noch mehr Grip, noch kürzere Bremswege und höhere Haltbarkeit bemerkbar.

Vorteile des Alpin A4:
  • bis zu 10% mehr Grip beim Anfahren
  • bis zu 5% kürzerer Bremsweg
  • bis zu einen Winter länger fahren

 

Autozeitung Winterreifentest 2010, Urteil: Platz 7 (von 14 getesteten Modellen)

Marke
Michelin
Reifenmodell
Alpin A4
Reifen Fahrzeugtyp
PKW
Reifenart
Winterreifen
Reifenquerschnitt
55
Bauart
R
Reifengröße
16
Lastindex
93
Geschwindigkeitsindex
H: bis 210 km/h
Reifenbreite
215
Kraftstoffeffizienz
E
Nasshaftung
C
Rollgeräuschmesswert
70
Reifenklasse
C1
Rollgeräuschklasse
2
Alufelgen- & Räderfinder

Wir helfen Ihnen bei der Suche nach Ihrer Wunschfelge oder -komplettrad: schnell und einfach!

Das EU-Reifenlabel

X

Das am Produkt angebrachte Energielabel zeigt die Klassifizierung des jeweiligen Reifens im Hinblick auf Kraftstoffverbrauch, Nasshaftung und Geräuscheklassifizierung. Die europaweit einheitliche Kennzeichnungspflicht gilt für alle nach dem 30. Juni 2012 produzierten Reifen.

Bewertungskriterien des EU-Reifenlabels

Kraftstoffeffizienz

Das Symbol mit der Zapfsäule steht für den Rollwiderstand des Reifens. Je geringer der Rollwiderstand ist, umso weniger Energie (CO2) wird verbraucht und desto geringer ist der Kraftstoffverbrauch. Die Einteilung erfolgt von Klasse A (grün und damit höchste Kraftstoff- effizienz) bis Klasse G (rot und damit geringste Kraftstoffeffizienz), wobei D nicht belegt ist.

Nasshaftung

Die Regenwolke symbolisiert die Nasshaftung, die entscheidend für die Fahrsicherheit ist. Reifen mit ausgezeichneter Nasshaftung verkürzen den Bremsweg enorm. Die Einteilung der Leistung erfolgt in die Klassen A (höchste Leistung, kürzester Bremsweg) bis G (geringste Sicherheit, längster Bremsweg), wobei D und G nicht belegt werden.

Externes Rollgeräusch

Das Symbol mit dem Lautsprecher zeigt das externe Rollgeräusch in Dezibel (dB) an. Der Messwert gibt die Lautstärke des Vorbeifahr- geräusches an. Je mehr "Schallwellen" angezeigt werden, umso lauter ist das Außengeräusch des Reifens.