Service-Hotline: 0961 63186600
ab 100€ versandkostenfrei

Aluett macht Alufelgen bezahlbar
Die Geschichte der erfolgreichen Leichtmetallradmarke beginnt 1989 in Landau in der Pfalz, als Aluett u. a. exklusiv für Honda Aluräder fertigte. So stieg Phönix aus der Asche, anfangs mit einer Fertigungskapazität von 50.000 Felgen und 8 Designs eroberte Aluett mit seinen beiden Untermarken Titan und Strato mehr und mehr den deutschen Felgenmarkt.

Aluett — unschlagbar in Preis und Leistung
25 Jahre nach Eintragung der Marke gehört Aluett nun zu den absoluten Marktführern im Aftermarkt mit einem Output von über 750.000 Rädern pro Jahr. Nicht nur Preis, sondern auch Qualität werden bei Aluett schon immer ganz großgeschrieben. Spätestens seit dem Felgentest in der Zeitschrift „Auto Motor Sport“ 8/2002 ist dies auch kein Geheimnis mehr – denn dieses Testergebnis hat bewiesen, dass gute Qualität eben nicht immer teuer sein muss. Top-Räder für ca. die Hälfte des Preises wie sie damals von Wettbewerbern gehandelt wurden – dieses Konzept überzeugt bis heute viele Autofahrer. Aluett-Räder gibt es in fast 30 verschiedenen Designs, Ausführungen und Größen für alle gängigen Fahrzeugtypen.

Die Entwickler aller Aluett-Räder konstruieren und fertigen die Räder so, dass diese zu 90 % eintragungsfrei mit einer ABE (Allgemeine Betriebserlaubnis) gefahren werden können. Die restlichen 10 % müssen mit denen vom TüV-Rheinland ausgestellten Teilegutachten vorgeführt werden.

Sie benötigen ein ABE-Gutachten für Ihre Alufelgen?
Über unseren Komplettradkonfigurator können Sie einfach das Gutachten Ihrer Alufelge downloaden.
Falls Ihre Felge nicht im Konfigurator ist, nutzen Sie unser Kontaktformular.