Wir verwenden Cookies, um Ihnen den besten Service bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Website stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
11.03.2014 | Weiden in der Oberpfalz
Unternehmen

Hans-Norbert Topp verlässt nach erfolgreicher Sanierung das Unternehmen

Weiden in der Oberpfalz, 11. März 2014. Hans-Norbert Topp, bislang Vorsitzender der Geschäftsführung bei A.T.U, verlässt nach erfolgreicher finanzieller Sanierung das Unternehmen. Herr Topp war im Juni 2013 vom damaligen Eigentümer, dem Finanzinvestor KKR, ins Unternehmen geholt worden, um das in finanzieller Schieflage befindliche Unternehmen zu sanieren und in neue Eigentümerschaft zu überführen. Mit der Ende Januar 2014 erfolgten finanziellen Sanierung ist seine Aufgabe nunmehr abgeschlossen. A.T.U wurde in diesem Prozess von einem Großteil seiner Schulden befreit und an neue Eigentümer veräußert. Auf diese Weise konnte der Bestand des Unternehmens gesichert werden. Die Aufgaben Topps als Vorsitzender der Geschäftsführung wurden von Norbert Scheuch, vormals Vorsitzender der Geschäftsführung der Putzmeister-Gruppe, übernommen.

Walther Gehl, Vorsitzender des Aufsichtsrates von A.T.U: „Der Aufsichtsrat dankt HansNorbert Topp in besonderem Maße für seine erfolgreiche Arbeit und seinen hohen Einsatz. Herr Topp hat Mitte letzten Jahres seine Aufgabe unter äußerst schweren Bedingungen angetreten und in vergleichsweise kurzer Zeit zum Abschluss gebracht. Diese Leistung verdient unsere hohe Anerkennung. Ich wünsche ihm persönlich wie, beruflich für die Zukunft alles Gute.“

Topps Nachfolger, Norbert Scheuch, ergänzt: „Hans-Norbert Topp hat mit seiner Arbeit das Fundament gelegt, so dass wir die operative Sanierung angehen können. Durch die deutliche Reduktion der Schulden sowie der Zinslast wurde unser Unternehmen in die Lage versetzt, sich wieder in vollem Umfang auf das Geschäft zu konzentrieren.“

Hans-Norbert Topp: „Ich bedanke mich sehr für das Vertrauen der alten und der neuen Gesellschafter, der Kollegen sowie aller A.T.U-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter. Mir ist bewusst, dass die letzten Monate nicht einfach waren und von Allen hohen Einsatz gefordert haben. Trotz aller Anstrengungen hat mir die Aufgabe sehr viel Freude bereitet. Ich bin sicher, dass A.T.U unter der neuen Führung und Eigentümerschaft in eine positive Zukunft blicken kann. Hierfür wünsche ich der neuen Geschäftsführung sowie allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern viel Erfolg und alles Gute!“