04.12.2015 | Weiden in der Oberpfalz
Unternehmen

Unternehmensgruppe Gegenbauer setzt auf A.T.UFlottenmanagement

Transparenz und Effizienz als Stützen der Zusammenarbeit

Weiden in der Oberpfalz, 04. Dezember 2015. Die Unternehmensgruppe Gegenbauer zählt zu den führenden Anbietern von Facility Management in Deutschland. Das Kerngeschäft von Gegenbauer ist das Planen und Realisieren von Service- und Managementkonzepten für Immobilien und Liegenschaften. Entsprechend umfangreich ist die Fahrzeugflotte. Rund 2.500 Fahrzeuge umfasst der Fuhrpark der Unternehmensgruppe Gegenbauer. Die Flotte soll aktiv gesteuert werden. Dafür ist ein bundesweiter Partner mit einheitlichen Prozessen unverzichtbar. Mit dem A.T.U-Fuhrparkservice hat Gegenbauer einen solchen Partner gefunden, der viele Leistungen aus einer Hand liefert. Doch auch weitere Flottenkunden von A.T.U profitieren von dieser Zusammenarbeit.

Im Jahr 2009 begann die Kooperation zwischen Gegenbauer und A.T.U mit einer Rahmenvereinbarung über Zubehör und Autoglas. Seitdem wurde die Geschäftsbeziehung stetig ausgebaut. 2010 kam der Bereich Smart Repair hinzu, zwei Jahre später auch Wartungs- und Verschleißreparaturen. 2013 traf Gegenbauer die strategische Entscheidung, A.T.U als „preferred Partner“ einzustufen. Damit ist die Unternehmensgruppe Gegenbauer heute einer der größten Kunden für A.T.U. Jährlich werden im bundesweiten A.T.U-Filialnetz rund 5.000 Werkstattaufträge für die Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Berlin bearbeitet. Einer der wichtigsten Meilensteine in der Zusammenarbeit von Gegenbauer und A.T.U war die Einführung des „Carpass“ im Jahr 2014. Darin finden Fahrer individuelle Informationen über ihr Fahrzeug sowie ihre persönlichen Berechtigungen. Auch aufgrund solcher Innovationen ist die Kooperation mit Gegenbauer für A.T.U außergewöhnlich: „Diese intensive Zusammenarbeit ist ein ständiger dynamischer Lern- und Verbesserungsprozess für beide Seiten und für uns etwas besonderes“, so Christian van Laak, Bereichsleiter Flotte.

Der Gegenbauer-Fuhrpark ist dezentral auf das gesamte Bundesgebiet verteilt. Um eine aktive Steuerung zu gewährleisten, ist ein Partner notwendig, der Dienstleistungen bundesweit standardisiert anbietet. „Ohne Transparenz, Effizienz und einheitliche und strukturierte Prozesse wäre die aktive Fuhrparksteuerung nicht umsetzbar. Dafür benötigen wir einen starken Partner wie A.T.U“, bestätigt Holger Wenke, Leiter Beschaffung bei Gegenbauer.

Ein Beispiel für die erfolgreiche Zusammenarbeit war die Einführung der standardisierten UVV-Kontrolle. Gemeinsam mit Gegenbauer entwickelte A.T.U einen Prozess, der sicherstellt, dass die vom Hersteller vorgeschriebenen Wartungen sowie die gesetzlich verpflichtenden UVV-Prüfungen eingehalten werden. Auch mit dem aktuellen Projekt der „proaktiven Terminierung“ beschreitet man neue Wege. Mehr als zehn A.T.U-Mitarbeiter im hauseigenen Servicecenter kontaktieren hier aktiv Fahrzeugnutzer der Gegenbauer-Flotte und vereinbaren Termine für verschiedene Dienstleistungen in A.T.U-Filialen. Dieses große Dienstleistungsportfolio hat für Fuhrparkbetreiber wie Gegenbauer einen hohen Stellenwert: „A.T.U reagiert äußerst schnell auf Kundenwünsche. Das Flottenmanagement hat bewiesen, dass es auch mit unseren bestehenden Geschäftspartnern erfolgreich zusammenarbeiten kann“, so Holger Wenke.

Von der Kooperation mit Gegenbauer und den daraus entstehenden Innovationen würden auch andere A.T.U-Kunden im B2B-Bereich profitieren. Christian van Laak, Bereichsleiter Flotte, betont die weiteren Pluspunkte dieser Zusammenarbeit: „Alle Prozesse, die hier gemeinsam entwickelt werden, können auch für andere Fuhrparks übernommen werden. Wir setzen damit neue Standards, die auf fast alle anderen A.T.U-Flottenkunden anwendbar und für sie mit geringerem Aufwand und höherem Komfort verbunden sind.“

Ansprechpartner

A.T.U Auto-Teile-Unger

Dr.-Kilian-Str. 11

92637 Weiden i.d.Opf

Pressesprecher Markus Meißner
Telefon +49-961-306-5480
Telefax +49-961-306-934-5480
E-Mail [email protected]