18.12.2018 | Weiden
Ratgeber

Sicher in den Skiurlaub

Fünf Tipps von A.T.U für die Fahrt in die Winterferien

Weiden in der Oberpfalz, 18. Dezember 2018. Endlich ist es soweit! Der erste Skiurlaub der Saison steht an und die Vorfreude auf Bergluft, Pulverschnee und Talabfahrt ist riesig. Für die Anreise mit dem eigenen PKW sollten allerdings einige Dinge beachtet werden, denn eine gute Reisevorbereitung verhindert unangenehme Überraschungen und Pannen. Kfz-Experte Franz Eiber von A.T.U gibt fünf praktische Tipps, wie Sie sicher und entspannt an Ihrem Winter-Reiseziel ankommen.

 

1.    Winterreifen

In erster Linie gilt es, die Bereifung auf ihre Wintertauglichkeit zu überprüfen. Ist die Mindestprofiltiefe nicht unterschritten? Entsprechen die Reifen dem gesetzlichen Standard? Seit dem 1. Januar 2018 müssen ab diesem Zeitpunkt produzierte Winterreifen das Schneeflocken- oder Alpine-Symbol aufweisen. Bislang wurden auch solche, die das M+S-Symbol trugen, als winterfest klassifiziert. Für diese Reifen gilt eine Übergangsfrist bis zum 30. September 2024. A.T.U-Experte Eiber gibt jedoch zu bedenken: „In jedem Fall sollte beachtet werden, dass sich der Bremsweg bei glatten Straßen deutlich verlängert – auch mit Winterreifen. Es gilt also, den Fahrstil an die Wetterbedingungen anzupassen.“

 

2.    Packen mit System

Das Bepacken des Autos stellt vor dem Winterurlaub eine echte Herausforderung dar – sperrige Gegenstände wie Snowboard, Ski und Stiefel müssen sicher untergebracht werden. Schwere Dinge sollten im vorderen, unteren Bereich des Kofferraums verstaut werden. Wer einen Kombi oder Geländewagen fährt, sollte den Kofferraum zusätzlich mit einem Gepäcknetz oder Gitter zum Fahrerraum hin absichern. Für die Fahrt in die Berge dürfen auf der Packliste außerdem einige wichtige Utensilien nicht fehlen: Warndreieck und -weste, Verbandskasten, Schneeketten, Eiskratzer, Türschloss-Enteiser und sonstige Nothilfen. Das korrekte Anlegen der Schneeketten sollte vor der Abfahrt schon einmal geübt werden.

 

3.    Ski und Snowboard in die Dachbox

Falls der Platz im Kofferraum nicht ausreicht, bietet sich eine Dachbox an. Sie sollte fachgerecht montiert, sicher befestigt und nach Herstellervorgaben bepackt werden. In die Dachbox gehören generell eher leichte Gegenstände. Man sollte sich hierbei unbedingt an die Angaben zu Geschwindigkeit, zum Maximalgewicht der Box und zur Dachlast des Autos halten. Der schwerste Gegenstand der Dachladung wird im vorderen Bereich der Box platziert. Empfehlenswert ist auch eine zusätzliche Sicherung der Gegenstände mit einem Spanngurt. 

 

4.    Wintercheck ist Pflicht

Vor dem Start sollte man das Fahrzeug auf seine Wintertauglichkeit überprüfen. Befinden sich die Scheinwerfer, Leuchten und Wischerblätter in einem guten Zustand? Ist genug Motoröl vorhanden und ist die Batterieleistung in Ordnung? Das Frostschutzmittel in Scheibenwischanlage und Kühlwasser sollte Temperaturen bis minus 20 Grad standhalten. „Der Wintercheck des Autos empfiehlt sich schon einige Tage vor der Reise, damit noch genug Zeit ist, eventuelle Schäden zu beheben“, rät Eiber.

 

5.    Regeln im Ausland

In den beliebten Winterregionen Schweiz, Österreich, Frankreich und Italien gelten teils andere Vorschriften im Straßenverkehr als in Deutschland. Wer für den Skiurlaub ins Ausland fährt, sollte sich also über die vor Ort gültigen Gesetze informieren. Dazu zählen Regeln zur Bereifung, Beleuchtung und Fahrzeugausstattung sowie zum Tempolimit und zur Schneekettenpflicht auf bestimmten Streckenabschnitten. Eine falsche Bereifung kann bei Verkehrsbehinderungen zu hohen Bußgeldern und bei einem Unfall zu einer Mithaftung führen. Das Mindestprofil für Winterreifen ist überall unterschiedlich – wer sich jedoch an die vom ADAC empfohlenen vier Millimeter hält, ist in allen vier Ländern auf der sicheren Seite. Nicht zu vergessen ist der rechtzeitige Erwerb einer entsprechenden Vignette bei einer Fahrt durch die Schweiz oder Österreich.

Ansprechpartner

A.T.U Auto-Teile-Unger

Dr.-Kilian-Str. 11

92637 Weiden i.d.Opf

Pressesprecher Markus Meißner
Telefon +49-961-306-5480
Telefax +49-961-306-934-5480
E-Mail [email protected]